Marketing für Ferienwohnungen

Es gibt Ferienwohnungen, die wirklich Übernachtungszahlen über 250 Tage erreichen. In Kürze werden wir hier die Top-Wohnungen eines Jahres analysieren. Hier ein Beispiel für Sylt:   Sylt Top 50 Ferienwohnungen

Im Jahr 2017 gilt: Sie müssen mindestens auf den großen 5 Ferienwohnungs-Portalen vertreten sein. Wenn es für Ihren Standort noch „local heroes“ gibt, so wie Sylt-Travel, dann auch auf diesen. Mehr ist immer besser. Mittlerweile können Sie auf fast allen Portalen inserieren, ohne eine Jahresgebühr bezahlen zu müssen. Wenn Sie bereit sind, ein paar Kröten zu schlucken, dann können Sie Ihre Wohnung auf einer reinen Provisionsbasis in diese Portale einstellen.

Die großen Portale sind:
Fewo-Direkt (8% Provision)
AirBnB (3% Provision)
Booking.com(15% Provision)
Atraveo (Tui-Villas)(15% Provision)
Travanto (Sylt-Travel +50 weitere)(ab 8% Provision)

und eigentlich gehört zu den großen Anbietern auch Traum-Ferienwohnungen, allerdings bieten diese bisher kein Provisionsmodell sondern nur eine Jahresgebühr von 216€ an.

Natürlich macht das Arbeit. Nur teilweise können wir Ihnen die Arbeit erleichtern (Synchronisierung der Belegungskalender und Gast-Kommunikation). Das Einstellen der Anzeigen müssen Sie allerdings immer noch selber übernehmen. Wir arbeiten zwar an automatischen Schnittstellen, sind aber noch nicht so weit.

Wenn Sie allerdings zufrieden sind mit 100 Vermiettagen und den Aufwand scheuen, dann geben Sie ihre Wohnung doch einfach an ihren lokalen Vermietungs-Service und sie haben keine Arbeit mit der ganzen Vermietung und Kundenkommunikation.

Die weiteren Regeln für eine erfolgreiche Vermietung sind:

  1. Wohnung renovieren
    Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler
  2. Gute Fotos machen
    Klingt einfach, ist aber leider echte Arbeit
  3. Preise, Saisonzeiten und Mindestbuchungszeiten testen
    Was nützen Ihnen 70 Buchungen á 2,5 Tage?
  4. Werbung machen
    Es gibt über 10 Portale auf denen ihre Kunden Sie nicht finden
  5. Kundenbetreuung vor Ort
    Was fehlt Ihren Kunden? Fragen Sie sie!
  6. Nachsorge
    Empfehlung? email-Marketing? Weihnachtskalender?

Weitere Informationen und sehr gut aufbereitete Tipps für die Vermietung von Ferienwohnungen, finden Sie übrigens hier: Erfolg mit Ferienwohnungen